FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2021 2021-03-04T16:11:21+00:00 Admin ~/ Warum Grübeln unglücklich macht // 1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken ~/?x=entry:entry210202-221420 2021-02-02T22:14:20+00:00 2021-02-02T22:14:20+00:00

Grbeln.jpg
Zwei Psychologen aus den USA veröffentlichten 2010 eine Studie mit dem vielsagenden Titel: 

A wandering mind is an unhappy mind

Mithilfe einer Smartphone-App analysierten sie die Gedanken von über zweitausend Testpersonen. 
Über den Tag verteilt fragte die App sie, was sie gerade taten, woran sie dachten, und wie sie sich fühlten. 

Das Ergebnis: 

Rund die Hälfte der Zeit konzentrierten sich die Studienteilnehmer nicht auf ihre Tätigkeit, sondern waren mit den Gedanken in der Vergangenheit oder der Zukunft. Ist das ein Problem?

Ja, denn Grübelei und Tagträumereien machen unglücklich. Die Testpersonen, die zum Abschweifen neigten, bewerteten ihre Gefühle negativer als diejenigen, die sich auf ihr momentanes Tun konzentrierten. Das Interessante dabei ist, dass selbst positive Tagträume ihre Stimmung nicht heben konnten.

Besonders bei Tätigkeiten, die eher unbewusst ablaufen, neigen wir zum Grübeln. Du kennst das vielleicht vom Zähneputzen. Konzentrierst du dich dabei auf die Borsten und Zahnzwischenräume? Oder denkst du an deine To-do-Liste oder betrachtest dich im Spiegel und bewertest dein Äusseres?

Wie du inzwischen weisst, wirken sich deine Gedanken direkt auf die Abläufe in deinem Gehirn aus. So ist es auch mit Grübelei und Ängsten. Hier spielt die Amygdala eine zentrale Rolle. In dieser Hirnregion werden Situationen emotional bewertet, aber auch Bedrohungen identifiziert. Wenn du Angst empfindest, sendet die Amygdala ein Stresssignal, wodurch Hormone wie Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet werden. 

Die körperlichen Reaktionen darauf kennst du: Du bekommst beispielsweise einen trockenen Mund, deine Verdauung stockt, oder du atmest flacher. Dein Körper stellt sich auf Flucht oder Kampf ein. Für diesen Ablauf spielt es keine Rolle, ob du einer echten Gefahr ausgesetzt bist oder einfach nur an eine bevorstehende Prüfung denkst.

Zwar ist es wichtig, aus Fehlern zu lernen und in die Zukunft zu planen, aber zu viel Grübelei löst Unzufriedenheit und Stress aus. Das fördert nicht nur deine Konzentrationsfähigkeit und dein mentales Wohlbefinden, sondern tut auch deiner Gesundheit gut.

Uns geht es also besser, wenn wir gedanklich im Hier und Jetzt sind – und nicht ständig an die Vergangenheit oder Zukunft denken.

Es gibt übrigens bestimmte Beschäftigungen, die deine Gedanken erwiesenermassen in die Gegenwart holen – zum Beispiel Klettern und Sex.

Quelle: Gewinner grübeln nicht von P. Obermaier & M. Täuber

1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken

In den letzten Wochen habe ich ein wundervolles Gedicht gefunden, dass ich Euch nicht vorenthalten möchte! // 1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken ~/?x=entry:entry210116-174951 2021-01-16T17:49:51+00:00 2021-01-16T17:49:51+00:00

bart-larue-jMd3WS9LBcc-unsplash.jpg

«Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiss ich, das nennt man «Authentisch-Sein».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
wie sehr es jemanden beschämt,
ihm meine Wünsche aufzuzwingen,
obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif,
noch der Mensch dazu bereit war,
auch wenn ich selbst dieser Mensch war.
Heute weiss, das nennt man «Respekt».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen,
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiss ich, das nennt man «Reife».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist
– von da konnte ich ruhig sein.
Heute weiss ich, das nennt sich «Selbstachtung».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehört,
weiter grandiose Projekte
für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das,
was mir Spass und Freude bereitet,
was ich liebe
und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise
und in meinem Tempo.
Heute weiss ich, das nennt man «Ehrlichkeit».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem, das mich immer wieder hinunter zog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das «gesunden Egoismus»,
aber heute weiss ich, das ist «Selbstliebe».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man «Einfach-Sein».

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mich mein Denken
armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner,
diese Verbindung nenne ich heute «Herzensweisheit».

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen
mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen
manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.

Heute weiss ich, das ist das Leben

Wer hätte gedacht, dass das Gedicht von Charlie Chaplin, 
anlässlich seines 70. Geburtstags (am 16. April 1959), geschrieben wurde?

Richtungswechsel oder Neuorientierung? // 1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken ~/?x=entry:entry210110-111614 2021-01-10T11:16:14+00:00 2021-01-10T11:16:14+00:00

calculations-2401116_1920.jpg

Wenn ein toller Job sich nicht mehr so anfühlt, ist es höchste Zeit für eine Veränderung.

Gestern habe ich meinen eigenen Jahresabschluss erstellt. Dabei kam es für mich zu einem Flashback, da ich jahrelang die Bilanzen von verschiedensten Unternehmen analysiert und bewertet habe. Auf einen Blick kann ich feststellen, ob sich ein Unternehmen gut entwickelt hat, die ausschlaggebenden Kennzahlen analysieren und das Rating und Pricing bestimmen. Passt der Kreditrahmen noch, wie sind die Zukunftsaussichten, ist die Geschäftsleitung gut aufgestellt, eine Nachfolgeregelung vorhanden und gibt es genügend Innovationen, um im Markt zu bestehen?

Diesmal geht es um mein eigenes Unternehmen. Was habe ich erreicht? In 2020 habe ich umfassend in meine eigene Weiterbildung investiert und mir mit meiner zusätzlichen Qualifikation als Hypnosetherapeutin eine Nische geschaffen, die das psychologisches Mentalcoaching mit Hypnosetherapie verbindet.

Coaching ist ein wichtiges Tool, in dem es darum geht, dass der Klient selbst eigenständig Klarheit gewinnt und Lösungen findet. Doch der nächste Schritt, dem Transfer der erarbeiteten Lösungen in den Alltag, stellt den Klienten oft vor eine große Herausforderung. Dies liegt nicht selten daran, dass die Emotionen und das Unterbewusstsein zu wenig mit einbezogen werden. Gerade Kopfmenschen haben Schwierigkeiten ins Gefühl zu kommen oder sind durch alte Glaubenssätze blockiert.

In Hypnose wird an diesen unbewussten Prozessen, die in emotional fordernden Situationen im Hintergrund ablaufen, gearbeitet. Es beginnt mit einfachen Entspannungstechniken, der Imagination der Zielerreichung über die Ressourcenarbeit bis hin zur tiefen Trance, um Ängsten oder Lampenfieber abzubauen. Die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Entwicklung sozialer Kompetenz sind hier wichtige Aspekte. Die Kombination von Coaching und Hypnose verbessert den Prozess deutlich und der Transfer in den Alltag erfolgt unmittelbar.

Dabei ist der Klient immer das Skript, der Fokus wird auf genau das, was er gerade braucht, gelegt.

Mein Fazit: Ich fühle mich für die Zukunft gut aufgestellt, die Resultate sprechen für sich und für die Nachfolgeregelung darf ich mir sicher noch Zeit lassen….

Was ist Selbsthypnose oder wie du dich selber täglich in Hypnose versetzt... // 1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken ~/?x=entry:entry201208-141859 2020-12-08T14:18:59+00:00 2020-12-08T14:18:59+00:00

084EFE49-D6E5-4F00-8926-84CF32CEC44B.jpegDas Wort Hypnose beschwört Bilder von schwingenden Pendeln und einem Publikum herauf, das wie Hühner gackert.

Aber Hypnose ist viel mehr als ein amüsanter Zaubertrick.

Es ist eine medizinisch anerkannte Technik, die angeborene geistige Kräfte nutzt, um alle Arten geistiger und körperlicher Verbesserungen zu fördern. Eine Vielzahl von Fachleuten des Gesundheitswesens sind in Hypnosetherapie ausgebildet - Ärzte, Krankenschwestern, Psychotherapeuten, Zahnärzte und Chiropraktiker.

Bei der Selbsthypnose bist du nicht darauf angewiesen, dass jemand anders dich in diesen kraftvollen Geisteszustand führt.

Lass uns untersuchen, wie Hypnose und Selbsthypnose funktionieren, wie du sie einsetzen kannst, um deinen Geist und deine geistige Gesundheit zu verbessern, und wie du dich nach Belieben in einen hypnotischen Bewusstseinszustand versetzen kannst.

WIE FUNKTIONIERT HYPNOSE?

Hypnose ist ein tranceähnlicher Zustand, der durch extreme Entspannung, erhöhte Suggestibilität und gesteigerte Vorstellungskraft gekennzeichnet ist.

Es ist nicht vollständig verstanden, wie Hypnose funktioniert, aber hier sind einige vorherrschende Theorien:

Hypnose kann funktionieren, indem elektrische Muster der Gehirnfunktion, die als Gehirnwellen bekannt sind, verändert werden.

Mit Hilfe von Elektroenzephalographen (EEGs) wurden messbare Veränderungen der Gehirnwellenmuster festgestellt.

Während der Hypnose befindest du dich im Theta-Hirnstromwellen-Zustand - dem gleichen Zustand, den du während der Tagträume, der tiefen Meditation und des leichten Schlafes erleben.

Eine andere Theorie besagt, dass während der Hypnose das Bewusstsein gegenüber dem Unterbewusstsein in den Hintergrund tritt und es dir oder deinem Therapeuten ermöglicht, direkt mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten.

ABER WAS IST SELBSTHYPNOSE?

Wenn du schon einmal von einem knisternden Feuer oder Meereswellen hypnotisiert oder verzaubert warst, hast du Selbsthypnose erlebt. Du hast dich zutiefst entspannt gefühlt, in deinen Gedanken verloren und warst dir vorübergehend der übrigen Welt nicht bewusst. Selbsthypnose tritt auf, wenn du dich absichtlich ohne die Hilfe eines Hypnotherapeuten in diesen Zustand versetzen.

JEDE HYPNOSE IST SELBSTHYPNOSE

In gewisser Weise ist der Begriff Selbsthypnose überflüssig, da in der Tat jede Hypnose selbstinduziert ist. Anders als in den Filmen, wo der Bösewicht seine Testperson hypnotisiert, damit sie Dinge tut, die sie normalerweise nie tun würde, kann dich niemand hypnotisieren, wenn du nicht willst.

Ein Hypnotiseur oder Hypnotherapeut erleichtert den Prozess lediglich. Aber du bist voll und ganz in der Lage, den gleichen Zustand von dir aus zu erreichen. Die meisten Menschen hypnotisieren sich versehentlich mehrmals am Tag selbst. Die meisten von uns sind in einem hypnotischen Zustand Auto gefahren!

Strassenhypnose tritt auf, wenn du dich plötzlich weiter unten auf der Strasse befindest, ohne dich an die dazwischen liegenden Kilometer zu erinnern. Das ist nicht so beängstigend, wie es sich anhört, da du im Wesentlichen auf Autopilot gefahren bist und dein Unterbewusstsein ein ziemlich guter Fahrer ist.

Ein hartnäckiger Mythos über Hypnose ist, dass man die Kontrolle über sich selbst verliert - dass man dazu gebracht werden kann, Dinge zu tun, die man nicht tun will, oder dass man in Trance feststecken kann, unfähig, aus dieser Trance herauszukommen.

Ein gutes Analogon zur Hypnose ist es, in einem guten Buch oder Film gründlich vertieft zu sein, dass man nichts mehr von seiner Umgebung mitbekommt.

Hast du Interesse an einer Selbsthypnose? Dann melde dich doch bei mir.

Aller Anfang ist schwer... // 1stellung - Hypnosetherapie und Mentalcoaching - Susanne Nöken ~/?x=entry:entry201105-110102 2020-11-05T11:01:02+00:00 2020-11-05T11:01:02+00:00

computer-1185626_1280.jpg
Seit Wochen brenne ich darauf, mit meinem Blog anzufangen. Allerdings bin ich nicht unbedingt der Technikexperte und schon die Gestaltung und der Aufbau meiner Homepage hat mich schon öfters verzweifeln und an meine Grenzen gebracht. Aber möchte ich das einfach jemanden überlassen, der von meinem Tun keine Ahnung hat und dann zwar eine SEO optimierte Webseite mit den tollsten Elementen und Charts haben? 
Ganz klar NEIN, sie spiegelt mich wieder, mit all meinem, oft auch limitierten Wissen. Ja, in Hypnose und Coaching bin ich eine Expertin, aber bei der Technik gibt es noch viel zu lernen. Zum Glück gibt es da die immer freundlichen Helfer meines Anbieters, die mit bei jedem Problem, dass mir oft dann schon Stunden an Zeit gekostet hat, da ich es doch selber hinbekommen möchte, weiterhelfen. Kennt ihr das auch?

Lasst mir doch einen Kommentar da, wie es euch damit geht.